Die 5 besten Rezepte gegen Erkältung

Der Hals schmerzt beim Schlucken, die Nase ist zu und der Körper fühlt sich schlapp? Ob Erkältungssaison oder nicht – ob klein oder groß – Halsschmerzen, Schnupfen und Husten können jeden von uns jederzeit treffen. Doch mit diesen fünf besten Rezepten lassen sich viele Symptome einer Erkältung unterstützend lindern, so dass Sie sich bald wieder den schönen Dingen des Lebens widmen können.

Anti-Erkältungs-Rezept Nr. 1: Ingwertee

Faszinierend, wie Ingwertee gegen Entzündungen und Halsschmerzen hilft! Am allerbesten gleich in Kombination mit einer heißen Orange oder Zitrone. Die scharfe Würze von Ingwer geht gegen Erkältung vor und gemeinsam mit dem Vitamin C stärkt er das Immunsystem. Und der Honig wirkt beruhigend und gleicht die Säure von Zitrone oder Orange angenehm aus. Das Beste daran: Das ist nicht nur sehr gesund, sondern auch sehr lecker.

Und so wird’s gemacht:

  • 300 ml Wasser
  • 3 Zitronen- oder Orangenscheiben mit Schale, am besten unbehandelte Bio-Qualität
  • 3 Scheiben Ingwer
  • 1 TL Bio-Honig
  • evtl. 1 TL Zimtpulver, für alle, die es schön winterlich mögen

Alle Zutaten in eine große Tasse geben. Sowohl die Zitronen- oder Orangenscheiben, als auch der Ingwer setzen sich am Boden ab.

Anti-Erkältungs-Rezept Nr. 2: Hühnersuppe

Einer der Klassiker gegen Erkältung und Gliederschmerzen ist die Hühnersuppe. In dieser kräftigenden Brühe steckt u.a. der Eiweißstoff Cystein, welcher antioxidativ und entzündungshemmend wirkt. Auch die Vitalstoffe Zink und Kalzium tragen ihren Teil zur Immunabwehr des Körpers bei.

Und so wird’s gemacht:
Suppenhuhn in einen Topf geben, komplett mit Wasser bedecken. Salz, Pfeffer und geputztes, geschnittenes Suppengemüse dazugeben. Aufkochen lassen und ca. 45 Minuten köcheln lassen. Perfekt dazu passt blanchiertes Gemüse, Suppennudeln oder auch Reis. Dann gemütlich auf’s Sofa einkuscheln und darauf warten, dass mit dem Genuss dieser Suppe gleich alles ein kleines Stückchen besser wird.

Anti-Erkältungs-Rezept Nr. 3: Vegane Erkältungssuppe

Auch für Vegetarier und Veganer gibt es eine brillante Brühe, nämlich Vietnams traditionelle Frühstückssuppe Pho. Die Reisnudelsuppe basiert auf einer Gemüsebrühe mit frischem asiatischem Basilikum, Limette, Sojasprossen und als besonderer Zutat Chili. Das Gemüse ist zuständig für die Vitaminzufuhr und die scharfen Chili-Schoten bringen auch den Kreislauf in Schwung.

Und so wird’s gemacht:

  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 1 Stück Ingwer
  • 3 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 15 g getrocknete Shiitake-Pilze
  • 150 g Tofu
  • 4 EL Sojasauce oder Tamari
  • 200 g Reisnudeln
  • 2 Handvoll Sojasprossen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 0,5 grüne Chili
  • 2 Limette
  • frische Kräuter wie Koriander oder Thai Basilikum

Die Zwiebeln halbieren und schälen. Den Ingwer in Scheiben schneiden, mit dem Sternanis und Zimt in einem großen Topf ohne Öl bei hoher Hitze und unter Rühren ca. 5 Minuten rösten. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Knoblauch hacken und zusammen mit den Shitake-Pilzen zur Brühe geben. Würzen, aufkochen und bei geringer Hitze 20 Min. köcheln lassen. Tofu in Stücke schneiden und 10 Min. vor Ende des Köchelns hinzugeben. Reisnudeln mit kochendem Wasser bedecken und ca. 10 Min. aufquellen lassen. Abtropfen und zur Seite stellen. Frühlingszwiebeln hacken und zur Seite stellen. Reisnudeln auf Schüsseln aufteilen, mit Brühe übergießen und frisch gehacktem Koriander, Thai Basilikum, Frühlingszwiebeln und Chiliringen sowie Limettenvierteln servieren. Leckerer kann man kaum gegen eine Erkältung anlöffeln.

Anti-Erkältungs-Rezept Nr. 4: Salbei-Tee

Zur Abwechslung mal was ganz, ganz Einfaches: ein Teeaufguss aus frischem Salbei! Diese Pflanze hat Superpower und ihr botanischer Name Salvaria officinalis L stammt vom lateinischen salvare, also „heilen“. Schon bei den ägyptischen Pharaonen galt Salbei wegen seiner zahlreichen Inhaltsstoffe als Wunderwaffe. Seine ätherischen Öle Campher, Thujon und Terpen wirken antibakteriell.

Und so wird’s gemacht:

5 Blätter Salbei klein hacken. Die Kräuter in ein Sieb geben, mit kochendem Wasser aufgießen und maximal fünf Minuten ziehen lassen. Auch damit zu gurgeln hilft sehr gut bei Schluckbeschwerden.

Anti-Erkältungs-Rezept Nr. 5: Rote Beete

Die lila Kugel mit dem intensiven Farbstoff Betanin sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist ein wirklich toller Entzündungshemmer. Rote Beete fördert den Abtransport von Krankheitserregern aus dem Körper.

Und so wird’s gemacht:

  • 3 Rote Bete Knollen
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 10 EL Sonnenblumenöl
  • 6 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Zucker oder 1EL Agavendicksaft

Die Rote Beete Knollen waschen, in einen Kochtopf legen, mit Wasser bedecken und eine Stunde kochen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel würfeln. Die Knollen abgießen, etwas ausdampfen lassen. Die Schale lässt sich jetzt wunderbar leicht von den Knollen reiben. Den Strunk abschneiden. Die Kugeln jeweils vierteln, in Scheiben schneiden und mit der Zwiebel in eine Schüssel geben. Aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker eine Vinaigrette anrühren und über die noch heißen Knollen gießen. Den Salat gut durchziehen lassen und dann: gute Besserung!

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies um das beste Nutzererlebnis zu bieten. Um mehr zu erfahren, sehen sie sich unsere Cookie-Richtlinien an.

Pflichttext

Sinolpan® 100 mg, Sinolpan® forte 200 mg magensaftresistente Weichkapseln. Wirkstoff: Cineol. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege. Zur Zusatzbehandlung bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen der Atemwege, z. B. der Nasennebenhöhlen (Sinusitis). Warnhinweis: Enthält Sorbitol und Phospholipide aus Sojabohnen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand der Information: 02/2018. Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG, 61138 Niederdorfelden.